Unser Selbstverständnis

Die Technisch-Wissenschaftliche Studentenverbindung Alania ist politisch und konfes­sionell frei. Wir verstehen uns als eine moderne Verbindung, die Studentische Tradition im Einklang mit Toleranz und kultureller Vielfalt im europäischen Kontext versteht und pflegt. Wir wollen nach wie vor unsere jungen Mitglieder an Grundwerte und Fähigkeiten heranführen, die sie für ihre künftigen Aufgaben in Gesellschaft und Wirtschaft brauchen.

Den eigenen Standpunkt vertreten, die Meinung anderer respektieren, Ansichten austauschen, freie Rede üben, Rhetorik, Umgang mit geschriebenen und ungeschriebenen “Gesetzen”, sich auch mal einordnen können …
das waren schon immer -und sind es heute noch- Lernfelder, die in den Allgemeinen Conventen spielerisch trainiert werden und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen.

Sicher haben sich Anforderungen, Anspruch und auch grundsätzliche Werte seit unserer Gründung im Jahre 1911 verschoben und geändert. Stand damals noch ein starker Patriotismus im Vordergrund, so ist heute die ethisch und moralische Kompetenz von Führungskräften und deren gesellschaftliche Verantwortung eines unserer wichtigsten Themen.

Zu unseren Zielen gehört die lebenslange Freundschaft und die gegenseitige Unterstützung unter Bundesbrüdern nach dem Lebensbundprinzip. Die Pflege studentischer und deutscher Tradition verstehen wir als kulturelle Herkunft und Identität im Kontext mit zeitlosen Grundwerten wie z. B. gegenseitige Achtung und Toleranz gegenüber jedermann, unabhängig von Herkunft und/oder politischer Meinung.
Wir erheben den Anspruch, für unsere aktiven Studenten das oft sehr spezifische Studium durch Vorträge aus allen Wissensgebieten und die individuelle Entwicklung der freien Rede zu bereichern.

Dem gesellschaftlichen Wandel und der Tatsache dass die Studentenschaft sich heute in etwa je zur Hälfte von Frauen und Männern zusammensetzt, haben wir durch entsprechende Beschlüsse Rechnung getragen. Wir haben heute eine Bundeskanzlerin, viele Frauen behaupten sich in bisher der Männerwelt vorbehaltenen Domänen und besetzen Spitzenpositionen.
Wir beanspruchen als Verbindung, Förderer und Wegbereiter für herausragende Persönlichkeiten in Gesellschaft und Wirtschaft zu sein, unabhängig von Geschlecht oder Herkunft.

Den weiteren Weg in unsere Zukunft sehen wir darin, unsere Ideale und Traditionen, unsere Geschichte als Verbindung und eine herausragende Identität intelligent mit dem Wandel zu verknüpfen. Als Akademiker sind wir verpflichtet, der jeweiligen Realität gerecht zu werden.

Die TWV Alania mit den ehemaligen Studenten der Fachhochschule Konstanz, heute HTWG Konstanz, hat sich schon sehr früh den Studenten der Universität Konstanz geöffnet. Neben Ingenieuren, Architekten und Betriebswirtschaftlern tragen heute auch Juristen, Verwaltungs-, Geistes- und Naturwissenschaftler zur Gedankenvielfalt und zum „Studium Generale“ bei. Unsere Mitglieder sind größtenteils in Baden-Württemberg ansässig, einige leben im europäischen Ausland und in Übersee. Ein beträchtlicherTeil der Mitgliedsbeiträge fließt in Fördermaßnahmen für die studierenden Mitglieder, unserer Aktivitas.
zirkel2