unser Wahlspruch …

Wappen

Pro gloria et patria 1911:

Bei der Gründung am 1. Juli 1911 wurde die Devise: “Pro gloria et patria” gewählt. Ein Spruch, der in die damalige Zeit und den vorherrschenden preussisch Wilhelminischen Zeitgeist eingebettet war. Patriotismus war modern. Inwieweit die herablassende Komponente eines übersteigerten Nationalstolzes bei den Gründern und den damaligen Mitgliedern unserer Verbindung eine Rolle spielte, können wir heute nicht mehr nachvollziehen. Der Wahlspruch entsprach der militaristisch preussischen Tradition und passte natürlich zu einer schlagenden Verbindung und ihrem damaligen Selbstverständnis.

Nach dem 2. Weltkrieg entschieden die Mitglieder des neugewählten AH Vorstandes, dass genug Blut geflossen war und man daher künftig auf das Schlagen von Mensuren verzichtet.

Pro Gloria et Patria heute:

Pro Gloria … – für Ruhm …
Ehrgeiz, Fleiss und Einsatz im Beruf und als Persönlichkeit, zum Wohle der Gesellschaft, des Berufsstandes, Innovationsgeist im Dienste des Fortschritts. Ruhm ist oft eine gute Motivation, Grossartiges zu leisten. Anerkennung in Gesellschaft, Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft ist Ruhm wie wir ihn heute verstehen. Etwas, wofür sich der persönliche Einsatz lohnt.

… et Patria – … und Vaterland
Ein gesundes Verhältnis zum Vaterland, zu den Wurzeln, zum heutigen Deutschland. Ein unbedingtes Bekenntnis zum Grundgesetz der Bundesrepublik, zu Demokratie und Toleranz. Die längste Friedensperiode unserer Geschichte lehrt uns, dass gegenseitige Achtung und gemeinsame Anstrengungen zu einem gemeinsamen Europa führen, in dem Nationalismus und Fremdenhass keinen Platz haben.

zirkel2